Schlagwort-Archive: Kindergeburtstag

Geburtstagsmuffin

Es muss nicht immer die riesige Geburtstagstorte sein…

Gerade, wenn man sich auswärts trifft oder eine längere Anfahrt hat, sind Muffins einfach praktisch.

Hier meine Idee für einen Geburtstagsmuffin mit Kerze zum „Ausbeißen“:

Und das Feuerzeug kann man auch ruhig zu Hause lassen 😄

Die Deko habe ich komplett aus Marzipan und Zuckerperlen hergestellt. Unter das Marzipan habe ich etwas Stärke geknetet. Das dient dazu, dass es nicht so klebt und etwas trockener wird. Man darf allerdings nicht so viel nehmen, da der Geschmack dadurch etwas verloren geht. Eine Mengenangabe kann ich leider nicht machen, da ich Stärke nach Gefühl hinzufüge. 😀 Beim nächsten Mal messe ich es ab!

Gefärbt wurde das Marzipan mit Lebensmittelfarbe und Backkakao.

Marienkäfertorte – Meine erste Motivtorte

Meine erste Motivtorte war dieser Marienkäfer.

 

Hierfür habe ich eine Halbkugelbackform genutzt.

Nach dem Abkühlen mischte ich ein Päckchen Marzipan mit Puderzucker. Hierdurch ist das Marzipan nicht mehr so klebrig und lässt sich besser verarbeiten.

Für das Gesicht habe ich ca. eine walnussgroße Kugel beiseite gelegt. Die Hälfte des übrigen Marzipans wurde mit  flüssiger roter Lebensmittelfarbe und der Rest mit Backkakao eingefärbt.

Ausgerollt wurde das Marzipan mit einer großen Fondantrolle (mit einem Nudelholz ist es etwas mehr Arbeit) zwischen 2 Klarsichtfolien. Danach zog ich eine Folie ab und nahm die andere für’s Überziehen zur Hilfe. Danach wurden die Kanten mit Messer bearbeitet und die Folie zum Schluss abgezogen. Hierdurch wird verhindert, dass das Messer am Marzipan kleben bleibt und es hierdurch eingerissen wird. Das Marzipan darf dabei nicht zu dünn ausgerollt werden, da Falten glatt gezogen werden müssen.

Die runden Punkte habe ich mit einem Schnapsglas ausgestochen. Auch hierfür blieb die Folie zunächst noch auf der ausgerollten Marzipanmasse. Auch die Nase entstand mit Hilfe eines Schnapsglases. Die Pupillen habe ich mit dem Deckel einer Tomatenmarktube ausgestochen. Der Mund wurde mit einem Messer ausgeschnitten.

Die Beine und Fühler bildeten Mikadostäbchen.