Das Schaf „Määh“

Als ich diese Anleitung für ein gehäkeltes Schaf gesehen hatte, musste ich es einfach nachhäkeln. Ich fand es einfach nur süß 🤗

Zuerst suchte ich mir eine passende Wolle aus meinem Bestand aus und legte los. Als ungefähr ein Viertel des Körpers fertig war, dachte ich mir, dass die Wolle doch knapp werden könnte. Daher häkelte ich den innen liegenden Teil mit einer anderen Farbe weiter. Kurz vor Beendigung des Körpers war die Wolle dann auch tatsächlich  aufgebraucht 😭

Zum Glück hatte ich in meiner Restekiste noch eine ähnliche Wolle mit gleicher Farbe, jedoch längerem Farbverlauf, sodass es zum Glück fast nicht auffällt. Und außerdem: Welches Schaf ist in der Natur schon völlig gleichmäßig… 😀

Hier mein Ergebnis:

Viel Spaß beim Häkeln und bei Fragen, wie immer einfach fragen!

2 Gedanken zu „Das Schaf „Määh““

  1. Mir fällt der Wollwechsel absolut nicht auf! Das Schaf sieht supersüß aus. <3 Und du hast Recht: Echte Tiere sind ja auch nie perfekt von ihrer Musterung her. Das macht das Ganze dann doch gleich viel realistischer und vor allem: Handgemacht! <3

    LG

    Naddy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.