Beim Häkeln die Sonne genießen!

Endlich haben wir für unseren Balkon einen Hängesessel bekommen!

Seither genieße ich die Frühjahrssonne relaxt draußen. Doch 2 Sachen hat der Hersteller vergessen:
1. Einen Flaschenhalter
2. Eine Tasche für Häkelutensilien 😀

Aber wofür kann man denn häkeln, wenn nicht um dafür Abhilfe zu schaffen 😃

Der Flaschenhalter und ein wenig Deko sind jetzt fertig

Wie habe ich das gemacht?
Für den Flaschenhalter habe ich zunächst einen Magic Ring mit 6 festen Maschen gehäkelt und diesen mit einer Kettmasche geschlossen. In der nächsten Reihe habe ich alle festen Maschen verdoppelt. Danach wurde jede 2. feste Masche verdoppelt. in der  nächsten Reihe jede 3, dann jede 4. … Es wird also jede Reihe um insgesamt 6 feste Maschen erhöht. Diese Erhöhung der Maschen habe ich so lange durchgeführt, bis die Häkelarbeit rund um die Flasche ca. 1cm größer war. Die nachfolgende Reihe habe ich nur das hintere Glied der Masche behäkelt ohne die Maschenzahl zu erhöhen. Danach folgten weitere Spiralrunden ohne die Maschenzahl zu erhöhen, bis ca. 3/4 der Flasche in den Flaschenhalter passte. Den Rand bildet ein Band aus der Strickliesel.
Das „Häkelfachchinesisch“ werde ich nach und nach in meinem Häkel-ABC erklären.

Die Anleitung für die Schmetterlinge  findet ihr hier. Für die Blume habe ich einfach eine Zacke des Schmetterlings weniger gehäkelt und ihn nicht zusammengefaltet.

 

Mit der Tasche habe ich jetzt auch schon angefangen

Aber das ist so eine dünne Wolle, da sitze ich noch Stunden dran… Wenn sie fertig ist, präsentiere ich sie euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.